Aufdeckung des Eigenkapitals für KMU

 

Im Rahmen der Kontenprüfung werden die rechtlich wirksam vereinbarten Sollzinsen überprüft und der Berechnung des „Kontrollkontos“ zu Grunde gelegt. Insbesondere wird geprüft, ob die Bank ihrer Verpflichtung zur Zinsanpassung jeweils rechtzeitig nachgekommen ist. Bei einem Kredit mit variablen, marktabhängigen Zinsen genügt die Bank ihrer vertraglichen Verpflichtung zur Zinsanpassung nach § 315 BGB nur, wenn sie Zinsänderungen am Geld- und Kapitalmarkt zeitnah und in Entsprechung der Veränderung der Durchschnittszinssätze für vergleichbare Kredite an den Kreditnehmer weiter gibt (so das OLG Celle in einem bereits am 20.12.2000 ergangenen Urteil). In einer Vielzahl von Fällen kommen die kreditgebenden Banken dieser Verpflichtung jedoch nicht nach. Wir haben durch eine selbstentwickelnde Software die Möglichkeit, besonders bei KMU das entwendete Eigenkapital aufzudecken und somit die Verbindlichkeiten im Unternehmen drastisch zu senken.

 

Herzlichen Glückwunsch, Ihre innovative IT-Lösung hat überzeugt und gehört in der Kategorie „Finance“ zu den Besten des #INNOVATIONSPREIS-IT 2017.  

Mit den besten Grüßen

Beate Heider
Redaktion Initiative Mittelstand

Tel: +49 721 15118-68
b.heider@imittelstand.de

Huber Verlag für Neue Medien GmbH - high speed information
Sitz Karlsruhe, Registergericht Mannheim (HRB 711075)
Ust.-Identnummer DE274667462, Geschäftsführer: Rainer Kölmel

 

http://www.finance-bestenliste.de/vorschau/o-2EKA6O.html?cId=774435

 

https://www.facebook.com/100013869465879/videos/559887447816899

 

 

"Milliardenschäden durch falsche Kontoabrechnungen"

 

Kreditsachverständige schätzen, dass über 90 Prozent der Geschäfts-kunden, deren Kredite länger als zehn Jahre bestehen, von Falschabrechnungen der Banken und Sparkassen betroffen sind.

 

Wegen Wertstellungs- und Zinspraktiken kommen Banken und Spar-kassen immer wieder in die Kritik. Viel zu selten werden Bankbuchungen hinterfragt. Dort wo Kontenprüfungen stattfinden, ergeben sich oft erhebliche Nachforderungen. Der Kreditsachverständige rechnete im Auftrag von Bankkunden Konten und Darlehen nach. Er schätzt, dass über 90 Prozent der Geschäftskunden, deren Kredite länger als zehn Jahre bestehen, gravierend von Falschabrechnungen betroffen sind. "Es lohnt sich daher, auch in alten Kontoauszügen zu suchen und diese entsprechend aufzuarbeiten."

 

Daher haben wir uns entschlossen, eine kostenlose Zinsanalyse für das privat/Geschäftskonto zu erstellen. Einfach auf unserer Internetseite www.sv-rackowitz.net unter Kontakt, Vorname, Name und E-Mail Adresse eintragen und absenden. Rubrik: Insanalyse.

 

Sie erhalten dann ein Excelblatt in dem einige Daten eingefügt werden müssen. Dies dann zurücksenden an Info@liquikon-verbraucherschutz.de und wir werden Euch das Ergebnis unserer Zinsanalyse unverzüglich zukommen lassen.

 

 

Mit allerbesten Grüßen aus Osnabrück

                 Dieter  Rackowitz

 

Die häufigsten Feststellungen kämen im Bereich unkorrekte Wertstellungen und falsche Zinsabrechnungen vor; hier vor allem durch nicht oder nicht ausreichend vorgenommene Zinsanpassungen nach unten. So würden bei den Wertstellungen beispielsweise Zahlungs-eingänge auf dem Kundenkonto zu spät wertgestellt, obwohl die Bank das Geld schon längst erhalten hat. "Wer seine Kontoauszüge genau ansieht, kann dies in einfachen Fällen selbst feststellen. Das Wertstellungsdatum auf dem Auszug liegt hinter dem Buchungsdatum". Dabei sei die Rechtsprechung spätestens nach einem Grundsatzurteil des BGH (Urteil vom 6. Mai 1997, XI ZR 208/96) eindeutig. Nach dieser Regelung habe die kontoführende Bank eingehende Überweisungs-beträge sofort ihrem Kunden zur Verfügung zu stellen, so der Sachverständige. Die Wertstellung solcher Beträge müsse deshalb an dem Tag erfolgen, an dem der Überweisungsbetrag bei der Bank eingeht. Das Gleiche gelte natürlich auch für Bareinzahlungen. In den letzten Jahren ist diese Praxis laut Voigt nicht mehr so einfach nachzuweisen. Wer aber von 2005 an in die 90er Jahre zurückgehe, werde sehr häufig fündig werden. Durch eine ein bis drei Tage verspätete Wertstellung müsse der Kunde für diesen Zeitraum noch Sollzinsen bezahlen. "Selbst kleine Buchungsfehler können über die Jahre große Schäden verursachen. Bei im Haben geführten Konten hat der Bankkunde dagegen Anspruch auf Nutzungsherausgabe in Höhe von fünf Prozent über dem Basiszins", weiß der Kreditfachmann.

 

Woran erkennt man falsche Zinsanpassungen?

 

Noch gravierendere Schäden verursachen laut Voigt nicht ausreichende Zinsanpassungen für variabel verzinste Darlehen. Betroffen seien hier z.B. eingeräumte Kreditlinien auf dem Kontokorrentkonto, aber auch variabel verzinste Hypothekendarlehen. Bei diesen Krediten behalte sich die Bank vor, die Zinsen dem Marktniveau anzupassen. Diese Festsetzung erfolgt laut Voigt häufig nach Gutdünken, obwohl die Rechtsprechung längst Grundsätze entwickelt hat, wie anzupassen ist. Danach sei eine Zinsanpassung jeweils quartalsweise vorzunehmen, wenn sich in dem Referenzzinssatz Zinsänderungen um wenigstens 0,2 Prozent ergeben haben (OLG Celle, Urteil vom 20. Dezember 2000, Az 3 U 69/00). In der Praxis aber senken Banken variable Zinsen tendenziell zu wenig und zu langsam. Bei steigendem Zinsniveau sei es genau umgekehrt. Im Laufe der Zeit könne so zwischen Vertragszins und abgerechneten Zins bis zu drei Prozentpunkte und mehr klaffen und Schäden von mehreren zehn- bis Hundertausend Euro verursachen. "Firmen die einen Teil ihres Fahrzeugbestandes im Kontokorrent finanzieren sind gut beraten, die Zinsabrechnungen ihrer Bank überprüfen zu lassen", rät der Kreditsachverständige. (se) Wer die Zinsanpassungen seiner Bank überprüfen lassen möchte, kann sich auch an den gemeinnützigen Verbraucherschutz Verein LIQUIKON wenden. Er bietet eine kostenlose Überprüfung der Zinsanpassung für seine Mitglieder an. Auf der Internetseite www.Liquikon-verbraucherschutz.de können die entsprechenden Vordrucke zur Mitgliedschaft herunter-geladen werden.

 

 

 


 

Aufdeckung des Eigenkapitals für KMU

 

Im Rahmen der Kontenprüfung werden die rechtlich wirksam vereinbarten Sollzinsen überprüft und der Berechnung des „Kontrollkontos“ zu Grunde gelegt. Insbesondere wird geprüft, ob die Bank ihrer Verpflichtung zur Zinsanpassung jeweils rechtzeitig nachgekommen ist. Bei einem Kredit mit variablen, marktabhängigen Zinsen genügt die Bank ihrer vertraglichen Verpflichtung zur Zinsanpassung nach § 315 BGB nur, wenn sie Zinsänderungen am Geld- und Kapitalmarkt zeitnah und in Entsprechung der Veränderung der Durchschnittszinssätze für vergleichbare Kredite an den Kreditnehmer weiter gibt (so das OLG Celle in einem bereits am 20.12.2000 ergangenen Urteil). In einer Vielzahl von Fällen kommen die kreditgebenden Banken dieser Verpflichtung jedoch nicht nach. Wir haben durch eine selbstentwickelnde Software die Möglichkeit, besonders bei KMU das entwendete Eigenkapital aufzudecken und somit die Verbindlichkeiten im Unternehmen drastisch zu senken.

 

Herzlichen Glückwunsch, Ihre innovative IT-Lösung hat überzeugt und gehört in der Kategorie „Finance“ zu den Besten des #INNOVATIONSPREIS-IT 2017.  

Mit den besten Grüßen

Beate Heider
Redaktion Initiative Mittelstand

Tel: +49 721 15118-68
b.heider@imittelstand.de

Huber Verlag für Neue Medien GmbH - high speed information
Sitz Karlsruhe, Registergericht Mannheim (HRB 711075)
Ust.-Identnummer DE274667462, Geschäftsführer: Rainer Kölmel

 

http://www.finance-bestenliste.de/vorschau/o-2EKA6O.html?cId=774435

 

https://www.facebook.com/100013869465879/videos/559887447816899

 

Ein Appell an alle Landwirte nicht nur in Niedersachsen:

Hierzu der Kreditsachverständige

Die Kunden die ihre Waren dort kaufen, wird die Möglichkeit eingeräumt, ein Warenkonto bis zu einem Betrag von 5.000 € bis hin zu 200.000,00 € zu belasten und dieser wird dann mit einem Zinssatz XY abgerechnet. In der Vergangenheit ist uns immer wieder aufgefallen, dass die dort eingestellten Zinsen nicht korrekt sind. #Rückerstattungsansprüche# von 8.000,00 € bis über 100.000,00 € sind keine Seltenheit.

Die Kunden haben also die gesetzliche Möglichkeit, ihr zu viel gezahltes Geld zurück zu bekommen. Wir vom Verbraucherschutz-Verein Liquikon helfen unseren Mitgliedern diese zu viel gezahlten Zinsen in einer Vorprüfung kostenlos zu ermitteln.

Unter: www.Liquikon-Verbraucherschutz.de haben Sie die Möglichkeit durch eine Mitgliedschaft diese und weitaus mehrere Leistungen abzurufen. Oder rufen Sie uns unter 05406-275 9197 einfach an.

Aus der Präsentationsseite

Die Raiffeisen-Warengenossenschaft Niedersachsen ist ein starker, kompetenter Partner der Landwirtschaft und der Bevölkerung im Herzen Niedersachsens.  
Mit ca. 400 Mitarbeitern versorgt die Raiffeisen Mitte die Landwirtschaft mit Betriebsmitteln, vermarktet deren Erzeugnisse und bietet ein umfangreiches Dienstleistungs- und Beratungsangebot an.

22 Geschäftsstellen und 3 Kartoffelzentren sind die Gewähr für kurze Wege und eine hohe Leistungsfähigkeit.

In den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte (Haus, Tier und Garten), sind wir mit unseren 18 Tankstellen und 17 Raiffeisen-Märkten der verlässliche und kompetente Partner für alle Menschen in unserem Geschäftsgebiet.

Unsere wichtigsten Unternehmensziele sind "Die Nähe zum Kunden" und "Die Arbeit als Fachhandel".

Hieraus leiten sich die Vorgaben für unser tägliches Handeln ab.
Als genossenschaftliches Unternehmen mit ca. 2.800 Mitgliedern, sehen wir uns in einer engen Verbundenheit zur Region.


Wir versuchen, in allen Belangen,  Partnerschaften vor Ort zu pflegen und somit die Wertschöpfung vor der Haustür zu ermöglichen. Dieses Vorgehen stärkt den ländlichen Raum im Ganzen und erhält auch ein Stück Lebensqualität in unseren Dörfern und Städten.

Kreditsachverständigen Büro

J. Rackowitz & Kollegen

Halterbergsfeld 9

49086 Osnabrück

Montag bis Freitag

von   8.00 Uhr - 20.00 Uhr

Rufen Sie einfach an +49 05406-675 91 97

Beim BSG e.V wurde Dieter Rackowitz nach abgelegter Prüfung in die Verbands-Sachverständigenrolle unter der Reg. Nr. A-08061501 eingetragen.

 

Zeigen, dass Sie an dieser Seite interessiert sind, indem Sie sie mit „Gefällt mir“ markieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kreditsachverständigen Büro J. Rackowitz & Kollegen